Informationen zum Leistungsentgelt

Die "Pflegezentrum Panorama Berkatal GmbH" ist berechtigt, für die erbrachten Leistungen dem Bewohner oder kostenpflichtigen Dritten, ausschließlich Entgelte auf Grundlage der jeweils gültigen Vergütungsvereinbarung zu berechnen. Dieses Entgelt setzt sich aus den drei Komponenten Pflege, Unterkunft und Verpflegung sowie Investitionskosten und der Ausbildungszulage für Auszubildende in der Altenpflege zusammen. Sie ergeben den täglichen Pflegesatz.

Pflegestufen

Wenn ein Mensch pflegebedürftig wird, hat er aufgrund der gesetzlichen Pflegeversicherung prinzipiell Anspruch auf finanzielle Unterstützung. Um möglichst jedem Schweregrad und jeder Pflegesituation gerecht zu werden, hat die Pflegekasse die Bedürftigkeit nach Pflegestufen eingeteilt.

Schleifenbeginn: Abschnitt  

Pflegestufe I: Erheblich Pflegebedürftige

Personen, die für mindestens zwei Verrichtungen im Bereich Körperpflege, Ernährung oder Mobilität mindestens einmal täglich Hilfe benötigen. Der Hilfebedarf für die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung muss pro Tag mindestens 1,5 Stunden betragen, wobei auf die Grundpflege mehr als 45 Minuten entfallen müssen.

Außerdem besteht bereits ein Bedarf an hauswirtschaftlicher Unterstützung mehrmals pro Woche.

Monatliche Pauschale der Pflegekasse für die vollstationäre Pflege (Stand 2009): 1.064,00 €


Pflegestufe II: Schwerpflegebedürftige

Personen, die mindestens dreimal täglich zu verschiedenen Tageszeiten Hilfe in den Bereichen Körperpflege, Ernährung oder Mobilität benötigen. Der Hilfebedarf für die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung muss pro Tag mindestens 3 Stunden betragen, wobei auf die Grundpflege mindestens 2 Stunden entfallen müssen.

Außerdem ist mehrmals pro Woche eine hauswirtschaftliche Versorgung notwendig.

Monatliche Pauschale der Pflegekasse für die vollstationäre Pflege (Stand 2009): 1.330,00 €


Pflegestufe III: Schwerstpflegebedürftige

Diese Personen bedürfen täglich rund um die Uhr und auch nachts der Hilfe bei Körperpflege, Ernährung oder Mobilität. Der Hilfebedarf für die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung muss pro Tag mindestens 5 Stunden betragen, wobei auf die Grundpflege mindestens 4 Stunden entfallen müssen.

Eine hauswirtschaftliche Versorgung ist mehrmals die Woche notwendig.

Monatliche Pauschale der Pflegekasse für die vollstationäre Pflege (Stand 2009): 1.612,00 €


' : '